Syringenplatz 30 • 10407 Berlin • Telefon: 030-42 85 08 70

Sitzung des Fördervereins am 27.3.2014

Schulhoferweiterung_Jann_Bunje_27032014Am 27. März 2014 traf sich der Förderverein.

Anwesend waren neben Eltern auch Frau Schmidt sowie Frau Helbig. Herr Matthias Ferber leitet die Sitzung in Abwesenheit von Christoph Jungmann.


1. ) Frühjahrsputz am 10.4.2014 – Vorbereitung
Am Donnerstag, den 10.4. findet der nächste „Eltern-Anpacktag“ statt, nachmittags von 15 Uhr bis 17 Uhr. Frau Helbig ruft ALLE Eltern und Kinder auf, mitzuhelfen.
Mithilfe gesucht für folgende Aufgaben:
Es gibt kleine Bauarbeiten zu erledigen, der Schulhof muss gereinigt und die Wege gesäubert werden. Der Essenraum braucht einen Frühjahrsputz. Im Garten gibt es ebenfalls viel zu tun: Der Schulhofrasen muss vertikutiert, am Eingangsbereich sollen Zäune und Wegflächen gereinigt werden. Am Gartenhügel im Hof sind die Holztreppenelemente brüchig, der Aufgang muss erneuert werden. Die kleinen Holzhäuschen sollen 8 große Stauden erhalten. Baumstümpfe und Rindenmulch werden benötigt.
Neuer Basketballplatz:
Die Schülervertreter wünschen sich einen neuen Basketballplatz, sagte Frau Helbig. Dazu müsste zuerst die Bodenversiegelung des alten Basketballplatzes abgetragen werden. Die Rüttelmaschine wird Herr Bochnig über Herrn Hempel beim Baumarkt OBI bestellen.
Neue Fahrradständer:  sollen angeschafft werden. Herr Ferber will sich um die Beschaffung von „Kreuzberger Bügel“ kümmern, diese sollen ebenfalls am 10.4. eingebetoniert werden.
Was fehlt noch?
Bitte Besen, Gartenscheren, Handschuhe, Harken etc. mitbringen.
Kein Freibier aber Freiwürstchen: Nach der Arbeit gibt es Grillwürstchen sowie Bier und alkoholfreie Getränke.

2.) Bericht aus der Schule
Frau Helbig berichtet von der Inspektion in der Schule. Schulinspektionen werden alle 5 Jahre wiederholt, bei Schulen mit Verbesserungspotential bereits nach zwei Jahren. Die Schule wird dabei systematisch bewertet, es gibt Interviews mit zufällig ausgewählten Eltern und Schülern. Die Mappen und Protokolle der Schule werden inspiziert. Es gibt Hospitationen im Unterricht sowie einen Hausrundgang. Frau Helbig und die Konrektorin werden interviewt. Die Online-Befragung aller Eltern ist ebenfalls Teil dieser Inspektion. Die letzte Bewertung vor 5 Jahren fiel für die GS im Blumenviertel sehr gut aus. Die Schule erhielt in fast allen Bereichen die beste Bewertung.

3.) Schulhausmusik
Die Schulhausmusik mit Frank Dreisch findet weiterhin 1 x im Monat statt. Die Gruppe wächst langsam aber stetig, sie hat einen stabilen Kern. Weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Die Kinder sind vorwiegend Drittklässler, die noch Zeit haben, sich zu entwickeln, meint Herr Dreisch. Die nächste Schulhausmusik ist am 9.4.2014.

4.) Schulhoferweiterung
Die Statikberechnung zum grünen Klassenzimmer ist noch nicht abgeschlossen, es fehlen noch Angaben zur Lochtiefe der einbetonierten Holzpfeiler. Herr Bochnig wird Fotos der damaligen Bauarbeiten nachliefern.
Frau Janna Bunje präsentiert ihre Ideen zur Erweiterung des Schulhofes. Für Frau Helbig ist die Schulhoferweiterung das „Projekt der nächsten Jahre“. Eine Idee ist es, den Schulhof durch Öffnung der hinteren Schulseite zu erweitern. Dazu müsste der öffentliche Weg verschlossen und die neu gewonnene Fläche umzäunt werden. Als Blaupause für die bauliche Umgestaltung dient die Evangelische Grundschule in der Rochstraße. Die Erweiterung um ein Amphitheater am Essensraum erweist sich aber als schwierig, da zum einen ein größeres Rohr im Boden liegt und die Stelle durch Bäume und die Schuleingangstreppe wenig Licht bietet, meint Frau Bunje.
Wo ist der beste Ort für die Öffnung des Gebäudes? Eine Skizze mit Ideen liegt diesem Protokoll bei: Schulhoferweiterung_Jann_Bunje_27032014.pdf
Herr Bochnig wird die Fotos, die er von den Umbauten am Gebäude in der Rochstraße gemacht hat, an Frau Bunje weiterleiten. Einen persönlichen Besuch dieser Schule empfiehlt er, um von den Erfahrungen, die dort gemacht wurden zu profitieren. Herr Ferber stellt sich als Landschaftsarchitekt zur Verfügung.

5.) Meine Schule transformieren – Ein Reiseführer
Frau Castillo berichtet von „Schule im Aufbruch“, einer fundamentalen Bewegung, die nach Ideen und Konzepten sucht, wie man Schule besser machen kann. Sie empfiehlt Interessierten folgende Webseiten:
https://iversity.org/courses/meine-schule-transformieren-ein-reisefuehrer
http://www.schule-im-aufbruch.de/
Die Veranstaltung Montessori & Kunst war ein voller Erfolg, neben Eltern kamen auch viele Lehrerinnen. Eine Wiederholung könnte sich Frau Helbig vorstellen. Vielleicht auch in der Kombination Montessori & Musik.
Besprochen wird die Weiterbildung der Lehrer, der Förderverein bietet weiterhin an, einen Teil der Kosten der Montessori-Ausbildung zu finanzieren. Frau Helbig erwähnt die Ausbildung von Frau Fischer zur Dyskalkulie sowie die regelmäßige Weiterbildung von Herrn Ahrens und Herrn Kaul im Rahmen ihrer Montessori-Ausbildung. Die zeitliche Belastung der Lehrer ist aber bereits sehr hoch, deshalb ist die Weiterbildung in zeitlich begrenzten Einzelseminaren oder Abendveranstaltungen sinnvoller.
Aus der Teilnehmerrunde kam die Empfehlung, einen Trainer zu engagieren, z.B. Mathias Raudat von den Kopfpiloten, der Lernberatung und Einzel-Coaching anbietet:
http://www.die-kopfpiloten.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - (Tel.: 030 743 093 68)

6.) Verschiedenes
Frau Helbig berichtet von vielen Anmeldungen an der Schule, im nächsten Schuljahr kommen 100 Bewerbungen auf nur 43 Plätze.
Der neue Essenanbieter wird gelobt, den Kindern schmeckt es, es gibt frisches Obst und Gemüse, dafür weniger Fleisch. Das Personal ist ausgesprochen freundlich im Umgang mit den Kindern.

7.) Termine
Am 3.4. ist die nächste GEV, dort wird es eine Präsentation der Ergebnisse zur „Hausaufgaben-Befragung“ im Rahmen der Studie der Humboldt-Uni geben.
Am 22. Mai ist die nächste Fördervereinssitzung, um 19 Uhr im Lehrerzimmer der Schule, offen für alle.
Am 23. September 2014 soll es wieder einen Themenabend mit Frau Wilkening geben. Die Themen „Medien“ oder „Spaß am Lernen“ versprechen wieder einen interessanten Abend mit der charismatischen Frau Wilkening.
Das Protokoll verfasste Boris Bochnig.